Presse: Caroline Schroeck

Caroline Schroeck begeisterte beim Festungsvarieté als Wassernixe am Seil.
Foto: – Sascha Ditscher

FESTUNGSVARIETÉ KOBLENZ:

BEEINDRUCKENDE KÖRPERKUNST IN DEN KUPPELSÄLEN

…Caroline Schroeck beispielsweise sorgt hoch unter der Kuppel für fantastische Momente: Die Frau mit den kunterbunten Rastazöpfen taucht am doppelten Seil als Wassernixe samt Schwimmflossen an den Füssen in imaginären Fluten auf und ab und zeigt ebenso schöne wie witzige Figuren: Sie mutiert zur Galionsfigur, lässt sich in den Spagat fallen, meterhoch über dem Boden, je ein Seil zur stützenden Schlinge um jeden Fuß geschlungen. Sie deutet mit den Armen paddelnde Bewegungen an, um sich dann kopfüber wieder hinabzustürzen, quasi wie in einer halben Eskimorolle. Toll. Auch am Trapez, dieses Mal als Engel, zeigt Schroeck ihren Sinn für Balance, Wage- und Anmut in luftigen Höhen. Und am Boden vereint sie Witz und Kontorsion, in dem sie sich durch ein Waschfass zwängt…

RHEIN ZEITUNG

 

Friedrichsbau Varieté Stuttgart

…Eine Klasse für sich ist die Luftartistin Caroline Schroeck: Erst zeigt sie eingehüllt in feines Tuch ihre Klasse am Trapez, dann schlüpf sie nach der Pause ins maritime Kostüm und präsentiert in luftiger Höh‘ am Vertikalseil eine grandios durchkomponierte „Unterwasser-Choreografie“, die artistische Perfektion mit vielen wunderbaren Reminiszenzen an unterschiedlichste Vorbilder bis hin zum „weißen Hai“ in sich vereint. Und die den Zuschauer derart fesselt, dass er gar nicht mehr darüber nachdenkt, was das mit der höfisch-barocken Szenerie zu tun hat.

EßLINGER ZEITUNG

 

Mitreißend ist der Charleston-Tanz, den das Ensemble im weiteren Verlauf des Openings auf die Bühne bringt. Besonders heraus sticht dabei das Zimmermädchen, gespielt von Caroline Schroeck mit ihrem Revuekostüm der besonderen Art. Wo andere Glamour-Girls mondänen Federschmuck tragen, besteht ihr Rückenschmuck aus Staubwedeln. Beim „Waschtag“ gerät sie selbst in den Zuber, steckt zusammengeklappt in dem Bottich fest. So wird ihre Kontorsionsnummer auf witzige Art und Weise verpackt. Höchsten Unterhaltungswert hat auch Schroecks Trapeznummer im zweiten Programmteil. Diese handelt davon, wie sie das „Turngerät“ im Rahmen eines Fitnessprogramms von CD erprobt. Trotz oder wegen der gesprochenen Instruktionen kommt es hier im Wortsinn zu zahlreichen

CHAPITEAU.DE

 

Auf der Theaterbühne heißt es: „Liebes Musik- und Theaterpublikum, rückt zusammen zu einer Symbiose“, moderiert „Mick“, sonst eher als Pantomime unterwegs. Das tun dann auch große und kleine Festival-Besucher. Sie alle wollen Caroline Schroeck als „Astronautin und Kosmonautin“ in luftiger Höhe und als „die Taucherin“ in der Tiefe sehen. Mit einer Mischung aus kraftvoller und sinnlicher akrobatischer Luftmalerei bewegt sie sich in der „Königsklasse der Körperlichkeit“.

KREISZEITUNG BREMEN

 

… Choreographisch nicht weniger glanzvoll ist die Trapeznummer von Caroline Schroeck, die eben nicht ein Kunststück an das andere reiht, sondern eine regelrechte Dramaturgie zu ihrer Vorführung entwirft … |

RUHR NACHRICHTEN

 

… Und es ist schon eine illustre Gesellschaft, die Maitre Willi seinem Publikum vorführt. Zum Beispiel Gräfin Caroline Schroeck, die mit ihrem weißen Schoßhündchen eher etepetete über das Deck wandelt, sich aber dann als wahre Akrobatin der Lüfte entpuppt und mit ihrer Trapeznummer die Zuschauer zu wahren Beifallsstürmen hinreißt … |

KIELER EXPRESS

 

… Es macht im übrigen Freude, bei dieser Show genau hinzusehen, denn wir entdecken dauernd sehr stimmige Bilder, geschickte Übergänge ohne nervendes Conferencier-Gequatsche und einen vereinnahmend-beiläufigen Charme. Diese Idee von der spielerischen Unerheblichkeit verkörpert etwa die Trapez-Künstlerin Caroline Schroeck, die uns nie dem elend langweiligen Blendax-Grinsen unbelehrbarer Hochleistungsartisten aussetzt. Das macht so viel Spaß wie der Auftritt des Diabolo-Meisters Gilles Le Leuch … |

STUTTGARTER NACHRICHTEN

 

… Schwer zu entscheiden, wem die Palme für den erregendsten Auftritt gebührt. Caroline Schroeck mit ihrer ungewöhnlich schnellen, komplizierten und doch so lyrisch-kraftvollen Trapeznummer währe eine Anwärterin … |

STUTTGARTER ZEITUNG

 

… Zwei wahre Perlen hat das frech-frivole Vorweihnachtsprogramm bei Schmidts: Wenn Caroline Schroeck hoch über den Zuschauern ihre Trapeznummer vollführt, stockt einem im kuscheligen Sessel gleich mehrfach der Atem … |

DIE WELT